Kategorie: Mietgebrauch

Angebot von Übernachtungsmöglichkeiten ist keine mietvertragswidrige Gebrauchsüberlassung

Wenn ein Mieter kostenlose Übernachtungsmöglichkeiten in seiner Mietwohnung anbietet, stellt dies keine mietvertragswidrige Gebrauchsüberlassung dar. Denn der Mieter, der einem Dritten für einen kurzen Zeitraum einen Übernachtungsplatz überlässt, behält, da er weiterhin in der Wohnung verbleibt, die Sachherrschaft...

Weiterlesen ⇢.

Einem Messie-Mieter zu kündigen ist nicht einfach

Wenn ein Mieter ein so genannter „Messie“ ist, stellt dies zunächst keinen Kündigungsgrund dar. Dies stellte das Landgericht Münster im September 2020 klar. Der Fall Ein Mieter und sein Vermieter stritten über die Rechtmäßigkeit einer fristlosen Kündigung. Die...

Weiterlesen ⇢.

Mieter haftet für starke Vergilbung durch Rauchen

Das AG Brandenburg stellte im Juni 2019 klar, dass Rauchen in einer Mietwohnung über den vertragsgemäßen Gebrauch hinausgeht. Wenn dadurch Mängel in der Mietwohnung verursacht werden, die nicht durch einfache Renovierung beseitigt werden können, ist der Mieter zum...

Weiterlesen ⇢.

Der Hausflur ist kein Abstellraum

Der Flur zu einer Mietwohnung ist kein Abstellraum. Mieter dürfen vor ihrer Wohnungstür keine Gegenstände abstellen. Ein hölzernes Schuhregal oder eine Waschmaschine versperren den Rettungsweg und stellen eine Brandgefahr dar; so das Amtsgericht Berlin-Köpenick im März 2019. Der...

Weiterlesen ⇢.